SOS – Hilfe, was soll ich tun?

 

Was mache ich, wenn…


…ein Teil meiner festen Spange sich gelöst hat:

Am besten direkt bei uns anrufen: 02171-2411
Es muss kurzfristig ein Termin zur Reparatur vereinbart werden, sonst kann die Behandlung länger dauern.
Entfernte Teile müssen zum Termin mitgebracht werden.

…es piekst:

Kleinere Drahtenden, die sich herausgebogen haben, können vorsichtig mit dem Fingernagel wieder versteckt werden. Andere Teile können mit Schutzwachs abgedeckt werden.
Hilft das alles nichts: Bitte anrufen und einen kurzen Termin vereinbaren.

…ich die feste Spange neu bekommen habe und meine Zähne weh tun:

Das ist am Anfang ganz normal und nimmt relativ schnell wieder ab. Es hilft oft, wenn man weiche Speisen isst. Im Zweifel könne Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Spülen mit kaltem Wasser kann die Schmerzen ebenfalls lindern. Bei sehr starken Beschwerden kann kurzzeitig Schmerzmittel in der altersentsprechenden Dosierung helfen.

…meine Zähne sich locker anfühlen:

Leichte Lockerungen der Zähne können während der Zahnbewegung auftreten und verschwinden in der Regel am Ende der Behandlung wieder.
Wenn ein Zahn bewegt wird läuft der Abbau des Knochens schneller ab als der Aufbau, dadurch ist der Spalt zwischen Zahn und Knochen breiter als normal, was zu einer erhöhten Zahnbeweglichkeit führt.

…meine lose Spange immer herausfällt:

Unterschiedliche Ursachen führen zu einem verminderten Klammerhalt. Bitte vereinbaren sie einen zusätzlichen Termin, damit wir die Ursache beseitigen können.

…meine lose Spange zerbrochen ist:

Damit die bis dahin erfolgten Zahnbewegungen nicht wieder zurückgehen, nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu unserer Praxis auf. Wir entscheiden dann, ob eine Reparatur möglich ist oder die Spange neu angefertigt werden muss. Bringen Sie zum Termin auf jeden Fall die Spange mit. Es ist von Vorteil, wenn der Patient ebenfalls mitkommt, da manchmal neue Abdrücke gemacht werden müssen, oder entschieden werden muss, ob vielleicht schon zum nächsten Behandlungsschritt übergegangen werden kann.

Besteht die Gefahr von Verletzungen oder Verschlucken darf die Klammer auf keinen Fall weiter getragen werden.



Deine/Ihre Frage wurde nicht beantwortet?
Schreib uns eine kurze Nachricht, wir werden dir schnellstmöglich antworten.

Hier geht zum „Kontaktformular“

Dr. Sarah Schrey & Dr. Sigrid Schrey
Goethestr. 1 in 51379 Leverkusen


02171-2411  •  info@praxis-dr-schrey.de

© all rights reserved 2017 Dr. Schrey | Impressum