Ein schiefes Lächeln?
Nicht mit uns!

 

In unserer modernen Praxis für Kieferorthopädie im Zentrum von Leverkusen-Opladen bieten wir Ihnen kompetente Ansprechpartner für das gesamte Spektrum der Kieferorthopädie. Wir stehen seit über 40 Jahren mit unserem Namen für Qualität.

Ob innovative Techniken zur nahezu unsichtbaren Korrektur von Zahnfehlstellungen oder altbewährte Behandlungsverfahren - wir finden einen nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen gestalteten Weg zu einem strahlenden Lächeln!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Dr. med. dent. Sigrid Schrey

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Dr. med. dent. Sarah Schrey

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie / Master of Science Kieferorthopädie

 

 


Erstberatung - Termin Online buchen

Buchen Sie Ihren Erstberatungstermin ganz einfach online. Klicken sie dazu im Kalender auf das gewünschte Datum, wählen die Uhrzeit und füllen Sie das Anfrage-Formular aus.

Alternativ können Sie Ihren Termin auch während unserer Sprechzeiten telefonisch unter Tel.: 02171 - 24 11 vereinbaren. Wir freuen uns, Sie bald in unserer Zahnarztpraxis in Leverkusen zu begrüßen.


 

 

AKTIONSTAG 30.04.: SMILEDAY FÜR ERWACHSENE

SCHÖNES LÄCHELN - MIT DURCHSICHTIGEN ZAHNSCHIENEN

Jetzt Probetermin für den Aktionstag am 30.04.2021 vereinbaren

Innerhalb weniger Minuten erstellen wir Ihnen ein simuliertes 3D-Bild Ihrer Zähne, wie sie nach einer Behandlung mit durchsichtigen Schienen aussehen: SCHNELL, EINFACH, OHNE ZUZAHLUNG! Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.


 

 


Unsere moderne Praxis

Hereinspaziert!

Zu den Praxisbildern

Behandlung

Bei uns stehen fachliche Fortbildung und individuelle Patientenbetreuung an erster Stelle.

Zur Behandlung

 

Unser Team

Freundlich, motiviert und hilfsbereit.

Mit dem Team vertraut machen

 




SOS – Hilfe, was soll ich tun?

 

Hat sich ein Teil Ihrer Spange gelöst?

Piekst es unangenehm?

Tun die Zähne weh?

Fühlen sich die Zähne locker an?

Ist die lose Spange zerbrochen?

Keine Panik! Hier geht's zur Lösung

 

 


 


Kontakt

Hiermit willige ich ein, dass meine eingegebenen Daten gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Sprechzeiten



Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

08:30 – 12:00 & 13:30 – 18:00

08:30 – 12:00 & 13:30 – 18:00

nach Vereinbarung

08:30 – 12:00 & 13:30 – 18:00

08:30 – 12:00 & 13:00 – 16:00

nach Vereinbarung

 


Bewertungen

Jameda Ärzteempfehlung Gesamtnote: 1,1

Engagement

Soziales Engagement

*Testing* Antworten auf häufig gestellte Fragen

{slider

Warum brauche ich/mein Kind eine Zahnspange?

}

Ein strahlendes Lächeln bringt Selbstvertrauen und positive Reaktionen Ihrer Umwelt.
Zudem erhöhen schief übereinanderstehende Zähne das Kariesrisiko und das Risiko für Zahnfleischentzündungen; sie können zu Fehlbelastungen führen. Mit geraden Zähnen haben Sie die besten Chancen auf ein langanhaltend gesundes Gebiss.

{slider

Mit welchem Alter soll ich mein Kind beim Kieferorthopäden vorstellen?

}

Bereits in einem Alter von 4-6 Jahren kann in Ausnahmefällen eine kieferorthopädische Therapie sinnvoll sein. Wir raten Ihnen, schon in diesem Alter einen Kieferorthopäden aufzusuchen, damit der optimale Zeitpunkt für eine Behandlung rechtzeitig festgelegt werden kann. Schädliche Funktionsmuster können Zahn- und Kieferfehlstellungen verstärken oder auslösen. Steuert man frühzeitig dagegen, kann eine spätere Behandlung überflüssig werden oder zumindest erheblich einfacher. Stark vorstehende Zähne sind einem erheblich höheren Risiko ausgesetzt, bei einem Sturz Schaden zu nehmen.

Normalerweise liegt der Behandlungsbeginn im späten Wechselgebiss. Das heißt, dass die seitlichen Milchzähne wechseln.

{slider

Werden die Kosten der Untersuchung von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen?

}

Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr wird die kieferorthopädische Untersuchung von der Krankenkasse übernommen. Ab 18 wird, bis auf wenige Ausnahmen nur die Erstuntersuchung übernommen.

{slider

Bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung die kieferorthopädische Behandlung?

}

Bis zum vollendeten 18. Lebensjahr wird die kieferorthopädische Behandlung in den meisten Fällen übernommen. Entscheidend ist die Einstufung nach dem KIG-System. 80 % der Kosten werden sofort von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, einen Eigenanteil von 20 % zahlen die Patienten zunächst selbst. Bei erfolgreichem Abschluss werden auch diese Kosten rückwirkend erstattet.
Die kieferorthopädischen Leistungen sind durch den Gesetzgeber auf ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Leistungen beschränkt (SGB V). Die Kosten für darüber hinausgehende Leistungen werden privat in Rechnung gestellt und sind nicht erstattungsfähig.

{slider

Was ist KIG?

}

Seit 2004 ist bei gesetzlich versicherten Patienten eine Einstufung der Fehlstellungen nach den kieferorthopädischen IndikationsGruppen (kurz: KIG) vorgeschrieben. Je nach Ausprägung der Fehlstellungen erfolgt eine Zuordnung zu den Bedarfsgraden 1-5. Ab Bedarfsgrad 3 erstattet die gesetzliche Krankenversicherung 80% der Grundkosten. Den Eigenanteil von 20% bezahlt zunächst der Patient.

{slider

Wie bekomme ich den Eigenanteil von der gesetzlichen Krankenversicherung zurück?

}

Wenn die kieferorthopädische Behandlung einschließlich Retention (Haltephase) abgeschlossen ist, wird eine Abschlussbescheinigung ausgestellt. Diese Bescheinigung muss dann zusammen mit den von Ihnen gesammelten Eigenanteilsrechnungen bei der Krankenkasse zur Erstattung vorgelegt werden. Kommt es zu einem Abbruch der Behandlung wird der Eigenanteil nicht erstattet.

{slider

Wie läuft die Behandlung ab?

}

Zunächst schildern Sie uns Ihre Probleme und Wünsche, dann untersuchen wir Sie/Ihr Kind gründlich. Im Anschluss besprechen wir, ob und wann eine kieferorthopädische Behandlung erforderlich ist. Eine grobe Einschätzung hinsichtlich des Aufwands, der verschiedenen Möglichkeiten und der damit verbundenen Kosten können wir Ihnen bereits zu diesem Zeitpunkt geben.
Für die Erstellung eines kompletten Behandlungsplans werden dann in einem weiteren Termin alle erforderlichen Unterlagen erstellt. Danach erfolgt die Auswertung.
Nach Fertigstellung des Plans wird dieser mit Ihnen besprochen, danach kann die Therapie beginnen.

{slider

Wie oft muss ich zur Kontrolle?

}

Bei losen Zahnspangen finden in der Regel alle 3-10 Wochen Kontrolltermine statt.
Bei festen Zahnspangen beträgt der Kontrollabstand ca. 4-6 Wochen.

Deine/Ihre Frage wurde nicht beantwortet?
Schreib uns eine kurze Nachricht, wir werden dir schnellstmöglich antworten.

Hier geht zum „Kontaktformular“